Blog

Die ESMONO-Projekte 31-34

 

Nr. 34 Sekundarschule

Das ist nicht etwa ein freiwilliges, aber doch ein neues und zudem kostspieliges Projekt. Für jede Schule gilt nun eine 9jährige Schulzeit mit Sekundarschule, ansonst man die Schullizenz verliert. Damit müssen unsere Schüler, die in dieses Alter wachsen, nicht mehr die gefährlichen Räder nutzen, um in die Stadt zur Schule zu gelangen, sondern können ihre Ausbildung im heimischen Bergdorf vollenden. Die entsprechenden Qualitätsanforderungen werden nicht auf sich warten lassen, mit allen Kostenfolgen.

Sekundarschule

halbtagsschule

Nr. 33 Halbtagsschule

Ein Tag hat bekanntlich 24 Stunden, die kann man nutzen bis zum Geht-nicht-mehr. Theoretisch, heisst wenn man genug Geld hat. Denn auch Lehrer und Instruktoren lassen sich nicht auswinden. Viele arbeiten aus Idealismus, sogar gratis. Halbtagsschule heisst doppelte Schülerzahl, bedingt aber auch doppelte Löhne, Lehrmittel, Strom etc.

Und die Erwachsenen wollen auch noch. Etwas viel, alles zusammen. Aber doch eine bedeutende Ersparnis. Hilf mit, daraus möglichst viel zu machen.

Nr. 32 Sich selber ernähren

Esmonotische Träume. Bei Gresye (Gressier), am Ort des Grauens, wo mein Haus einst stand, wo die damalige Gemeindeschreiberin bei uns als Lehrerin frönte  hat es ein Stück Land und arbeitslose Bauern. Wir könnten zeitweilig dorthin fahren und Landbau lernen, das Projekt ist immer noch offen.

Schulfarm
 Erwachsenenschule Nr. 31 Schule für alle

Fortschritte sprechen sich rum. Melissa berichtet, jetzt möchten auch die Erwachsenen Lesen und Schreiben lernen, vielleicht auch etwas Rechnen und mehr. Dass die weder Geld noch bezahlte Arbeit haben, ist sonnenklar. Und dass wir unseren Lehrkörper nicht immer mehr auswinden wollen, auch. Die 20% vorgesehene Lohnaufbesserung sind dies nur, wenn wir die Lehrer nicht noch zusätzlich belasten. Unsere Freunde, Geber und Spender auch nicht. „Schule“ soll weder ein Privileg für die Kinder sein, noch eins für die Reichen.  So sammeln wir weiter!

Erwachsenenbildung

conteneur

Videos à gogo

französisch

Spenden an Mystal C.Melise Kto.1711038636 Sogebank Truitiers Haïti SWIFT SOGHHTPP

oder Pro Esmono, Zürcher Kantonalbank, Kto.1100-05239615, IBAN CH52 0070 0110 0052 3961 5, SWIZKBKCHZZ80A. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.