Blog

Ottis Gebi hat bereits begonnen

ESMONO-Schulhäuser 13.12.15

Denn der grosszügige Spender aus dem fernen Hongkong-China, James,  hat uns schon vorzeitig besucht und ist wohl erschrocken, wie unsere Schüler unter dem verschränzten Zeltlaken spielen mussten (ganz links das alte Schulhaus, das ist in Ordnung). Er kam in Begleitung des Architekten, was die wieder ausgeheckt haben, wird wohl die Zukunft zeigen. Bis ich hinuntergeklettert war, waren die Beiden schon wieder verschwunden, mit einer höflichen Entschuldigung für den verpassten Geburtstag … Allerdings nicht ohne das zerrissene Zeltdach zu ersetzen, vielen Dank!

Mannas-f-d-Hungermäuler

Noch wichtiger ist ein Lastwagen voll Mannas, Pakete voll Nahrung für die Hungermäulchen, wer nicht mehr weiss, was „Mannas“ sind, wird ausnahmsweise auf die Bibel verwiesen. Dort sieht er, dass diese Nauhrungspakete vom Himmel fallen, angeblich. Bei uns gilt das bildlich, in Wirklichkeit schnurrte der  Manna-Camion (schon wieder ein neues Wort) mühsam die holperige Bergstrasse herauf. Auf den Köpfen tragen die Kinder die Nahrung nach Hause, dafür sind die ja genügend gross; eine zum Kochen genügend grosse Küche haben wir bekanntlich nicht.

Und James gute Reise zurück dorthin wo die Sonne herkommt!!

Pausenfreuden

Pour la cuisine

conteneur


Texte zum Wählen und Wühlen

Videos à GOGO

ESMONO-Seite

Spenden an Pro Esmono, Zürcher Kantonalbank, Kto.1100-05239615, IBAN CH52 0070 0110 0052 3961 5, SWIZKBKCHZZ80A. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.