Blog

Schule für alle

Seminar-Dscn3081

 

Ich zitiere aus der Patenliste, das ist erlaubt: „Unsere Fortschritte sprechen sich rum. Melissa berichtet, jetzt möchten auch die Erwachsenen Lesen und Schreiben lernen, vielleicht auch etwas Rechnen, Computerbdndimnise und mehr“. Dass die weder Geld noch bezahlte Arbeit haben, ist sonnenklar. Und dass wir unseren Lehrkörper nicht immer mehr auswinden wollen, auch. Die 20% Lohnaufbesserung sind es nur, wenn wir die Lehrer nicht noch zusätzlich belasten. Unsere Freunde, Geber und Spender auch nicht. „Schule soll kein Privileg für Kinder sein. Und keins für die Reichen“. Schule ohne Barrieren? Ohne Altersbeschränkung? Die Erwachsenen, die nie eine Schule besucht haben (das sind die meisten) sind schon genügend bestraft für ihre Armut. 40% unserer Infrastruktur ist ungenutzt.

Wir sammeln für ein neues Projekt, SCHULE FÜR ALLE. ÄUSSERST DRINGEND!!! Spenden für dieses bitte explizit erwähnen!

Soweit Zitat und Text. Melissa möchte das nicht publizieren. Sie schwenkt nicht gern den Bettelstab (ich auch nicht). Sie sieht wie berechtigt das Anliegen ist, es gibt AERZTE OHNE GRENZEN, INGENIEURE OHNE GRENZEN, ALLES ohne Grenzen, warum soll es nicht auch SCHULE OHNE GRENZEN geben? Gemeint wären da nicht nur geographisch-politische Grenzen, sondern auch Altersgrenzen, Kostengrenzen, Grenzen überhaupt. Die müssen einfach erweitert werden, und zwar ganz gewaltig.

Auch das Mass der Gratisarbeit ist begrenzt. Lehrer die zusätzlich noch in die Erwachsenenarbeit einsteigen wollen, sollten auch zusätzlich etwas bezahlt werden. Das braucht ein neues Projekt. Das sich vielleicht irgendwann erfüllen wird. Das ich vielleicht nicht mehr erlebe, aber SOLANG ich noch lebe, bitte ich dafür. Und schwenke eben den Bettelstab …

Die Erwachsenen sehen, dass ihre Kinder jetzt lernen. Sie möchten das auch. Das ist doch Fortschritt, echter Fort-Schritt, nicht wahr?

Spenden an Pro Esmono, Zürcher Kantonalbank, Kto.1100-05239615, IBAN CH52 0070 0110 0052 3961 5, SWIFT ZKBKCHZZ80A. Danke!

One Comment

  1. Guten Tag und Grüezi lieber Otti, die Esmono-Website ist ja sehr gut und zeitgemäss gemacht. Deine ‚alte‘ Seite war aber so richtig ‚barock‘ und erdgebunden. Gefiel mir als Dein kerniges ‚Sprach- & Gedankenrohr‘ besser. Will hiermit jedoch nicht Deine CH-Freunde beleidigen. Dagmar & Claus, Canada

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.