Blog

Otti, ESMONO haarscharf am Krimi vorbei

Eigentlich ein Nachtrag, er kam ja 1 Tag später, jetzt wird er zum „Vortrag“: Meine Gastgeber haben ausgiebig nachgeforscht, wer denn gestern ein Vorhängeschloss von aussen an die Haustür angehängt hatte (ich sprengte es auf), während ich innen noch auf dem WC „Eier legte“, und man mich so ungeschickt eingeschlossen hatte, dass ich zu spät kam, um das vorgesehene Video zur Schuleröffnung zu drehen: es war die Magd … Und nochmals: LACHEN ERLAUBT !

Schulbeginn im Schulhaus 2/auf dem WC eingeschlossen

Und jetzt der Reihe nach, zum vorgesehenen Thema:

 Schuluniformen

Schuluniform2(Schuluniform2.jpg)

Eine Schuluniform ist die geregelte Bekleidung für Schüler und Schülerinnen, mindestens ein genormtes Leibchen mit Logo und Text. Es ist Pflicht, dieses an jedem Schultag zu tragen. Um das Waschen zu ermöglichen, muss das Schmuckstück doppelt abgegeben werden, und erst noch gratis. Das kostet einiges …

Warum streiten sich die Europäer, ob man zur Schule eine Uniform tragen soll oder nicht? Im Gegensatz zu den Haitis haben die eben andere (anständige und ganze) Kleider .

Wie alles hat auch die Schuluniform ihre guten, aber auch ihre schlechten Seiten. Einige der guten sind:

1.Starker PR-Träger im Inland real, im Ausland auf Filmen und Fotos

2.Das „Statussymbol“ zeigt, dass das Kind eine angesehene Schule besucht

3.Das Kind ist stolz auf seine Schule, die beste dieser Welt!

4.Das Schulleibchen stärkt den Klassengeist, die beste Klasse der Schule

5.Kein Mobbing zB bei zerrissener oder unschicklicher Kleidung

6.Integration sozial Schwächerer

7.Keine Probleme bei der morgendlichen Kleiderwahl

8.Kein Markenzwang

9.Selbstentfaltung durch Selbstgestaltung der Schuluniform

10.Schule dient zur Bildung und nicht zur Selbstpräsentation

 

Dem stehen auch gewisse Nachteile gegenüber:

1.Eintönigkeit

2.Verlust an Individualität

3.Verlust an Persönlichkeitsentwicklung

4.Hineinzwängen in Geschlechterrollen

5.Konkurrenzkampf der Schulen wird gestärkt.

Die Vorteile sind zweifellos stärker.

Unsere Freunde kommen von der anderen Seite der Erdkugel. Genau genommen aus Hongkong, und genau genommen gehört das nicht zu China, aber das kannst du selber nachlesen, wenn es dich interessiert. Dort sieht der Himmel genau gleich aus, und in den Schulen trägt man auch Uniformen, sieh nur:

Schuluniformen_China

(schuluniformen_china.jpg)

Pekinger Mittelschüler empfangen Michelle in Schuluniformen, die als „hässlich bis zum Gehtnichtmehr“ bezeichnet wurden

(24.3.13, 06:49  New Express; Bild aus: Youku ; auf dem Bild ist M.O. an einer Schule in Chengdu, Artikel aus: SinaNews, 28.3.14, 11:12 MEZ)

In den letzten Tagen berichteten die Medien über den Besuch von Michelle, der Gattin des US-Präsidenten Obama, an der 2. Mittelschule der Beijing Normal University, doch damit wurde unerwarteterweise wieder einmal eine Debatte um die Schuluniformen ausgelöst: Einige Netizens finden, dass die Uniformen der 2. Mittelschule der Beijing Normal University – genauer gesagt handelt es sich um die lockere blau-weisse Sportbekleidung – “zu herabwürdigend” sind! In Windeseile machte sich der Ärger der Netizens über die Sportuniformen auf Weibo Luft (Weibo ist ein chinesischer Mikroblogging-Dienst, der nach eigener Darstellung zwei Millionen Benutzer allein in Hong-Kong, in ganz China 250 Millionen hat). Auch wenn es verschiedene Ansichten und Begründungen dafür gibt, ob Uniformen getragen werden sollen, war man sich doch im Allgemeinen darüber einig, dass sie “hässlich bis zum Gehtnichtmehr” sind.

LACHEN ERLAUBT! 

 

Und jetzt warum es haarscharf am Krimi vorbeiging. Du erinnerst dich, vor einer Woche konnte die Schule der oberen Klassen nicht beginnen wie vorgesehen. Siehe  http://www.esmono.ch/otti-schulbeginn-der-keiner-war/ , das wird jetzt nachgeholt.

Der Architekt ist seit längerem untergetaucht, auch über Medien nicht erreichbar. Er hatte den Bauplatz so geschickt organisiert, dass auch ich als gehbehinderter Alter keinen Zugang hatte. Ich bin zwar noch halb lebendig, aber manchmal genügen auch 10%.

Meine hiesigen Freunde brachten es fertig, mich gestern in stockdunkler Nacht runter zum Bauplatz zu schleppen, ich überlebte wieder einmal! Doch was ich im Solarlampenlicht sehen musste – es war mein erster Besuch auf der Baustelle, zugänglich nur über eine Leiter -, sprengt jede Plausibilität: überall dort wo die Zeichnung aufhört, auch dort wo ausdrücklich steht PUBLIC SCHOOL ENTRANCE ist KEIN Entrance, und nach einem unbegehbaren Schuttstreifen geht es mehrere Meter senkrecht hinunter, für Kinder und Alte absolut unbegehbar, besonders ausserhalb der Zeichnung.  

Access

Der Architekt bleibt über alle Medien unerreichbar, wohl auch sinnlos das zu versuchen. Im gespenstischen, mitternächtlichen Schein der Solarfunzeln beschliesst die Gruppe, sich selber zu helfen, selbständig zu handeln und zu improvisieren.

Dann, Samstagabend 19. Sep. Sendezeit 19.37, meldet sich Dani der Architekt und Ingenieur per e-Mail und bittet alle Freunde um Entschuldigung, was hiemit getan sei. Er wolle nächste Woche seine Arbeit fortsetzen und den versprochenen Zugang schaffen; das ist indessen durch Melissa bereits geschehen und die Schule beginnt Montag, mit einwöchiger Verspätung! 

Etwas später schreibt ein Leser dazu: „Das was der sogenannte Ingenieur bei Euch baute bezeichne ich schon fast als kriminell. Absolute Hanglage, Erdbebengebiet und die wenigen Stützpfeiler lediglich mit 4 dünnen Eisen hochgezogen (Fotos). Ich möchte nicht wissen wieviel Zement er pro Kubikmeter Beton verwendet hat. Vermutlich wurde auch da eingespart und das Geld in den eigenen Sack gesteckt. … Ich kann nicht nachvollziehen, dass man mit dem Wissen des letzten grossen Bebens nichts gelernt hat und im gleichen, unverantwortlichen Stil weiterbaut. … Ich bilde mir meine Meinung lediglich auf Grund der Bilder welche jedoch Bände sprechen.“

Ein aktuelles Video von Montag 08.00 Uhr sollte zeigen, wie das bei der Eröffnung ging. Ich war jedoch auf dem WC eingeschlossen! Für den Film war alles abgesprochen, es sollte der beste werden: lange Schlange mit 200 Schülern und vielen Eltern tatzelt aufwärts, sucht Zugang, findet die notgezimmerte Treppe, den Rest kannst du auf dem Video sehen. Ich war auf dem WC eingeschlossen, schrie aus Leibeskräften um Hilfe, sprengte mit äusserster Kraft, ich habe noch welche!!!, von innen das Vorhängeschloss und schaffte mich raus, das Dorf und andere Hilfen waren im Anzug. Ich war jedoch bereits unten, leider zu spät, den Rest kannst du sehen:

(nochmals den Nachtrag, er ist ZU herzig: Natürlich haben meine Gastgeber ausgiebig nachgeforscht, wer denn gestern ein Vorhängeschloss von aussen an  die Haustür angehängt hatte, während ich innen noch auf dem WC „Eier legte“, und man mich so ungeschickt  eingeschlossen hatte. Es war die Magd… Und nochmals:  LACHEN ERLAUBT !)

09.28 Singen und Dank für die Bücher

 09.28 Bücherverteilung – ein Fest!

 Noch mehr Bücher für die ESMONO (28.9.)

 Mehr Bücher für die ESMONO (28.9.)

 Bücher für die ESMONO, dank der Spender/innen (28.9.)

Klassenstösse plastikverpackt

5000 Bücher wechseln die Reihe

    Auslegeordnung

 Jetzt müssen sie nur noch in die Schädel

 Im Schulhaus angekommen

 Da beginnen Fusspfad und Kletterei

Wo der Strassentransport endet

 „Ständerat“ der Eltern

 Geklatsche und Getreppe

 Ja, DAS ist der Eingang!

Schulbeginn im Schulhaus 2/auf dem WC eingeschlossen (Wiederholung)

 Das „ganze“ Dorf hilft mit!

 Endlich wird die Leiter ersetzt

 In luftiger Höhe sieht man, was unter der Decke läuft

 Dachdecker an der Arbeit

Die Schattenspender funzen!

 Sonnendach statt Solarpanels

 Sondertransport haitianisch

 Vom Zauberer um unserHaus

Mit und ohne Uniform 

Schulhaus2-Sonnendach(schulhaus2-sonnendach.jpg) Selbstgebasteltes Sonnendach

Ein Leser schreibt: „Ihre Berichte sind wohl die einzigen aktuellen sowie glaubwürdigen überhaupt, welche zur Zeit zu bekommen sind. Herzlichen Dank dafür!“

(Hast du die Wandtafeln beachtet? Auch importierte „Echte“ sind im Einsatz, im Schulhaus 1. Aber sonst wird auf Pavatextafeln geschrieben … Die Schulbücher sind endlich da, Grausam überteuert, aber dank Spenden von Freunden DOCH möglich. Vieljähriger Einsatz ist selbstverständlich!)
hilfsgüterzentrale(hilfsgüterzentrale.jpg)

Texte zum Wählen und Wühlen

Videos von Haitis Strassenkindern

 https://www.facebook.com/ESMONO.ESMONO-Seite

Spenden an Pro Esmono, Zürcher Kantonalbank, Kto.1100-05239615, IBAN CH52 0070 0110 0052 3961 5, SWIZKBKCHZZ80A. Danke!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.