Blog

Schwierig Blogs zu schreiben

Bild

Schwierig Blogs zu schreiben, Fass ohne Boden

Wir sehen ein „Fass ohne Boden“ … Leider kann man es so sehen. Einen „Boden“ haben wir versucht zu bauen. Mit der Begrenzung auf 400 Schüler. Für Millionen reicht das nicht, die es ebenso nötig hätten.

Auch Fässer ohne Boden haben ihre Vorteile. Sie können dauern, Jahrhunderte lang. Ein stattlicher Baum ist in diesem Fass entstanden. Hat durchgewurzelt, den Boden zerstört. Ohne Fass hätte es den Baum nie gegeben

Am gleichen Tag erhielt ich folgnde Zuschriften, danke für beide:

„Hab wieder mal ein paar Videos angeschaut und deine Zeilen da gelesen.. weiss auch nicht, was ich sagen soll … ein Fass ohne Boden. So viel Geld bringt man kaum zusammen. Zudem geht das immer weiter mit den zunehmenden Schülerzahlen. Der Platz wird nicht grösser. Aber je älter man wird, desto mehr Platz und Material brauchts … und … und … und … „

Man denkt eben ans Geld. So sind wir getrimmt. OHNE geht nichts mehr. Weder drüben noch hier.

„Ich habe gesehen dass es deinen Blog noch gibt, der uns immer deine klaren und gut lesbaren Momentaufnahmen vermittelt … danke! Ich freue mich, dass du noch voll dabei bist und hoffe dass eure Schule ESMONO mittlerweile so gut unterstützt und organisiert ist dass sie lange überleben kann, ich freue mich jedenfalls auf den nächsten Besuch bei euch!“ (http://www.esmono.ch/schatzgrube-durchgewurzelt/ ) http://www.esmono.ch/schatzgrune-durchgewurzelt/

Und doch haben wir es – wenigstens anfänglich – ohne Spenden geschafft. Wenigstens fast ohne. Meine AHV hat anfänglich gereicht. Mein Haus und Gut waren ja zerbrösmelt. DANN ABER haben wir Freunde gefunden. Die haben uns geholfen. Nun seit 6 Jahren. Wir wollen ja kein „Fass ohne Boden“ sein. Aber solche Freunde braucht es weiterhin, bitte!

Gottlob gibt es „Fässer ohne Boden“. Der Baum hat noch Jahre Zeit und wird weiter wachsen. Wenn DAS kein Vorteil ist!

Ich danke sehr für jede Rückmeldung, für jeden Dollar und natürlich ganz besonders für jeden persönlichen Besuch!

 

 

ps. Wiederbeginn des Schulunterrichts: Mo 5.9.2016

 

Lesen und Schreiben ist immer noch besser, das lernen die Kinder wenigstens richtig!  

Doch Lesen und Schreiben allein genügt nicht zum Überleben. Hilfst Du mit?Pro-Esmono

Ein Leser schreibt: „Ihre Berichte sind wohl die einzigen aktuellen sowie glaubwürdigen überhaupt, welche zur Zeit zu bekommen sind. Herzlichen Dank dafür!

Und ein anderer Leser: Ich finde den Otto Hegnauer seit Jahren eine Wucht… beeindruckend!

Und Otti kontert: Die Wucht sind die haitischen Mitarbeiter. Und eben das Zauberwort: Motivation!

Gerontologieblog der Universität und Stadt Zürich

Rückspiegel

Texte zum Wählen und Wühlen

Videos thematisch

ESMONO-Seite

 Wiederbeginn des Schulunterrichts: Mo 5.9.2016

 

Hilfe an SOGEBANK Haiti Kto. 17-1103-863-6, oder

Pro Esmono, Zürcher Kantonalbank Kto.1100-05239615, IBAN CH52 0070 0110 0052 3961 5, SWIZKBKCHZZ80A. Danke!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.