Blog

Vom 7. Weltwunder zur Schulfarm, von Michael Kaasch und Otto Hegnauer

Es gibt viel zu tun für ESMONO in Haiti und PRO ESMONO drüben in der Schweiz, denn nachhaltige Entscheidungen sind zu treffen. Unsere Kinder haben großes Vertrauen zu uns. Wir sind für sie der Schlüssel, um aus dem Elend in eine selbst bestimmte Zukunft in Würde zu gelangen. Wir arbeiten immer noch und gerne mit unserer deutschen Parnerschule MEVA zusammen, vorbildlich geführt durch meinen Freund Michael Kaasch und seine Frau Barbara. Sie haben uns in freundlicher Weise die Verwendung einiger Fotos und Textteile gestattet,

Mevakinder

Wie du weißt, sind in Haiti die Kosten für die Lebenshaltung inzwischen für die armen Menschen unerschwinglich, mindestens für importierte Lebensmittel. Auch an den Märkten und auf den Strassen sprengen die Preise für einheimische Güter jedes vernünftige Mass, der Verkauf der prächtigen tropischen Früchte und Säfte nach den „entwickelten“ Ländern bringt eben mehr … . Allenthalben erschallt auf den Strassen der Schrei „NOU GRANGOU“, wir haben grossen Hunger. Und statt tropische Säfte trinkt man dann reines Wasser, oder eben unreines, auch aus Kostengründen.

Auch uns drücken die extremen Preise für Lebensmittel, denn wir müssen inzwischen gegen dreihundert Mäuler (=MEVA, ESMONO: 325) mit Schulessen stopfen. Es ist die einzige Mahlzeit, die sie am Tag erhalten … Zum Glück hilft uns jetzt eine US-amerikanische Stiftung, aber nach 1 ½ Jahren hört das wieder auf.

Die Lösung dieses grossen Problems suchen wir in der Entwicklung der Selbsthilfe. Die Esmono liegt in den Steilen oberhalb Port-au-Prince und Pétion-Ville, in den Schwarzen Bergen. Zudem ist jeder Meter überbaut, und Fusswege schrumpfen auf 80 cm und weniger „Breite“, Treppen auf einige Sandsäcke zusammen.

Ein Abstecher ins Alte Babylon zeigt, dass ähnliche Probleme schon aus urgeschichtlichen Kulturen bekannt waren. Die Hängenden Gärten der Semiramis in Babylon wurden sogar als „das geheimnisvollste und rätselhafteste der sieben Weltwunder des Altertums“ bezeichnet. Natürlich ist das soziale Umfeld so ziemlich das Gegenteil; aber das topografische genau dasselbe. Es zeigt, dass die Löungen von Ideen und Pflege, heisst Pflanztöpfen und Bewässerung abhingen, und nichts kosten mussten.

Babylon

http://www.google.de/imgres?imgurl=http://www.weltwunder-online.de/fullsize/semiramis-1.jpg&imgrefurl=http://www.weltwunder-online.de/antike/gaerten-semiramis-babylon.htm&h=590&w=800&tbnid=C2Gd9N-m2xOTIM:&tbnh=90&tbnw=122&usg=__5WausqpoxLtI2q5E1oGDEn-I-kc=&docid=ez-bFTP0yTcb6M&sa=X&sqi=2&ved=0CCcQ9QEwAmoVChMIq-znxcaoxwIVEVySCh1uYQGu Babylon

Im Fernen Osten verbindet sich mit dem Wort „Mandala“ Ganzheit, Ordnung, Schönheit und Harmonie. Ein Mandala ist auch der gestaltete Ausdruck einer inneren Befindlichkeit. Der Garten ist eine wichtige Quelle der Kraft, Inspiration und Erholung. Mandalas finden sich auch im indianischen Umfeld und, für uns besonders interessant, es existieren auch vertikale, wie gemacht für die Steilen von Haiti. Ein Mandala kann sowohl abstrakte Formen und Ornamente als auch Darstellungen von Tieren und anderem enthalten, ebenso wie alle möglichen Symbole aus Religion, Esoterik oder Psychologie. Auch natürliche Motive können als Mandala dienen.

Moringabaum

Aber sind Hängegärten, Ordnung in einer organsierten Gesellschaft tatsächlich nur für Geldprotze möglich, und damit ein soziales Problem? Es müssen nicht unbedingt Weltwunder und Aushängeschilder der Geldsäcke sein. Normalsterbliche finden auch in Stufen- und Jalousiegärten geeigete Instrumente zum Mitspielen. Wenn auch noch Ordnung, Schönheit und Harmonie dazu kommen – und die sind für alle gratis – , dann ist es erreicht. Zur Ordnung gehören auch Pflege und regelmässige Bewässerung, besonders in den Steilen. Mit Kletterpflanzen, weggeworfenen Plastikflaschen, alten Autoreifen und ähnlichen Gefässen können wir sogar die Steilen und Senkrechten begrünen. Sie eignen sich zum Anbau von Küchenkräutern (Paprika, Tomaten, Bohnen, usw.). Ferner ist die Aufzucht von Moringa-Setzlingen möglich, deren Blätter hochwertige Vitamine für die tägliche Ernährung enthalten. Jetzt alles klar?

Steilgärten

http://www.chefkoch.de/forum/2,27,566031/Kletterpflanze-mit-essbaren-Fruechten-Beeren-oder-Gemuese-fuer-Balkon-gesucht.html Kletterpflanze mit essbaren Früchten (Beeren oder Gemüse)

Autoreifengärten

Flaschengarten

http://www.google.de/imgres?imgurl=http%3A%2F%2Fgartenzeit.galabau-reiffenschneider.de%2Fwp-content%2Fuploads%2F2014%2F05%2FHang.jpg&imgrefurl=http%3A%2F%2Fgartenzeit.galabau-reiffenschneider.de%2Fmit-hang-zum-besonderen-steile-gaerten-fuer-entdecker%2F&h=350&w=690&tbnid=cEIoIxqUKZFqZM%3A&docid=5vyRxXpSqtimsM&ei=6nPOVYvWGoXLeI6KuNAP&tbm=isch&iact=rc&uact=3&dur=279&page=1&start=0&ndsp=17&ved=0CCcQrQMwAmoVChMIi_PvwdepxwIVhSUeCh0OBQ76 Steile Gärten für Entdecker

https://www.youtube.com/watch?v=oQ-uV3uh7LA     Vertikaler Garten in alten Plastikflaschen

https://www.youtube.com/watch?v=Ls7exuPuj1I   Le Jardin en bouteilles – cultivez un jardin dans la maison!

https://www.youtube.com/watch?v=_ya95KtG9io   Workshop urbane Permakultur

https://www.youtube.com/watch?v=FLdo7S6U0_A   Vertikale Gärten

https://www.youtube.com/watch?v=ZjXDtyvVtgk   Vertical Mandala (Tanz)

Solche Projekte tragen zur Schaffung des so wichtigen Umweltbewusstseins unserer Kinder und Lehrkräfte bei.

Ein heutiger Besuch meines ehemaligen Hausplatzes zeigt ein Dickicht tropischer Pflanzen aus vielen Ländern der Welt, ein wildgewordener botanischer Garten ist das Ergebnis nach 30 Jahren Wildwuchs in meinem ehemaligen Garten, eine Augen- und oft auch Ohrenweide, ein Wald aus seltenen Zierpflanzen, deren Namen ich längst vergessen habe, aber ein überwältigendes Zeugnis der Fruchtbarkeit, die auch für „nützliche“ Zwecke dienen könnte.

Dickicht

Gleich daneben stünde einiges Land pachtweise zur Verfügung. Die Bauern zeigen uns, wir man das nutzen kann, ohne Dickicht und botanische Gärten zu erzeugen. Eigentlich das Wichtigste, das unseren Schülern noch fehlt. Denn ausser Lesen und Schreiben müssen die auch überleben lernen. Selber überleben und etwas verdienen, damit auch andere überleben können. Und was es dazu braucht, in einer unbezahlbaren Welt wie morgen.

120808-Gressier-Bauern

Die Nutzung dieses Grundstückes würde uns mittelfristig vom Lebensmittelerwerb nicht nur unabhängig werden lassen, sondern es bestünde die Möglichkeit, Überschüsse auf den örtlichen Märkten zu verkaufen und die Gewinne in das Schulprojekt fließen zu lassen. Die Farm selbst könnte nach ihrer funktionsfähigen Etablierung als Schul- und Ausbildungsfarm dienen und damit berufliche Chancen für junge Menschen in einem für Haiti traditionellen Markt schaffen. Ottis Frau wohnt noch in der Gegend und verhandelt zur Zeit mit den örtlichen Bauern über Möglichkeiten. Eine Idee wäre die Beschaffung des Saatgutes auf unsere Kosten, wobei die ganze Fläche durch die Bauern zu pflegen wäre, aber nur die halbe Fläche durch die Bauern gepflegt und genutzt werden dürfte.

Erforderliche Investitionen wären:

   Saatgut
• Setzlinge
• Nutztiere
• Ställe für Hühner, Ziegen, Schweine, etc.
• ev.Eine Pumpe um das vorhandene Wasser auf die Felder zu bringen
• ev.Einzäunung des Geländes

  • ev.Anlegen eines oder mehrerer Fischteiche
  • ev. Ein Haus für den Farmer

Die Gegend ist per Auto in 30-60 Min. erreichbar und eignet sich für vielerlei Zwecke: Landwirtschaft und was dazu gehört, Baden und Schwimm-Unterricht im Meer, Velo fahren, Wandern u.v.m.
DIESES PROJEKT IST EIN LANGFRISTIGES ZUKUNFTPROJEKT, DAS DEINE HILFE VERDIENT! BITTE HILF MIT EINER „SONDERSPENDE SCHULFARM“

 

hilfsgüterzentrale

 

https://www.facebook.com/ESMONO.ESMONO-Seite

Spenden an Pro Esmono, Zürcher Kantonalbank, Kto.1100-05239615, IBAN CH52 0070 0110 0052 3961 5, SWIZKBKCHZZ80A. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.