Blog

Zum 1.Nov.

Unsere Schule wurde in den „Schwarzen Bergen“, der unwegsamsten und wildesten Gegend Haitis, nach dem Erdbeben von mir, Otto Hegnauer, mit 500 Kindern gegründet und läuft gut, alle sind noch da und wohlauf. Danke den Spendern sowie Melissa, der einheimischen Direktorin!!!   Ich meine, dem Wunsch nach Vergrösserung sollte man entsprechen. Jedoch nicht durch Neubauten, dazu fehlt der Platz. Eher zB ab 16 Uhr der Ausbildung für geeeignete Berufe. Dazu suchen wir kompetente Berater (franz.) und bitten um  ein Budget.

Nach jüngstem Blog heisse die Nachfolgerin „Armina La Torre“ , sie und die abgebildeten Personen sind mir jedoch nicht bekannt. Auch stammt jener Blog nicht von mir. Das kam „automatisch“; ich bitte Patrick, die Technik anzupassen um solche Falschmeldungen zu vermeiden. Der Schule trotzdem viel Glück und gute Zukunft!

Ich selber bin in Flums/Schweiz  und muss scheints auf einen Platz im Altersheim warten, das könne Monate oder gar Jahre dauern … Ich lerne täglich viel. Ich bediene einige Apparate und kann mir selber das  Frühstück machen. Alles ist ganz anders hier.

Aber die meisten technischen Dinge gehen nicht mehr. zB Telefonieren u.a. … Man wird halt älter mit allem was dazu gehört, das muss jetzt auch ich erleben …

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.