top of page
April 2024

Obwohl die politische und sicherheitstechnische Lage vor Ort noch immer sehr kritisch ist, konnte die Schule nach nur wenigen Tagen wieder geöffnet und der Unterricht in einer verringerten Kapazität wieder aufgenommen werden. Nachwievor ist der Besuch der Schule, insbesondere der Schulweg, gefährlich und daher kommen verhältnismässig wenige Schüler/innen. Die Zahl derjenigen die zum Unterricht erscheinen steigt jedoch täglich.

Es freut uns deshalb umso mehr, dass nun Ende April die obligatorischen Prüfungen stattfinden konnten. Die Resultate stehen 
noch aus aber wir sind zuversichtlich, dass unsere Schüler/innen trotz der Umstände mit guten Noten abschliessen konnten.
WhatsApp Image 2023-11-16 at 15.23.53.jpeg
März 2024

Die Lage in Haiti hat sich in den letzten Wochen immer weiter verschärft und mit der Befreiung der inhaftierten Straftäter im Nationalgefängnis durch die Gangs und dem erzwungen Rücktritt des bisherigen Interimspremierminister den Höhepunkt erreicht. Haiti befindet sich im Ausnahmezustand.

Gangmitglieder sind auch im Viertel, wo unsere Schule steht, anzutreffen, Schüsse gehören zum Alltag, die Situation vor Ort ist
angespannt, höchst brisant: Gewalt vor der Haustür. Gefahren auf dem Schulweg; deshalb wird der Unterricht in Zivilkleidung besucht.

Ebenfalls sind die Nahrungsmittel in der ganzen Region,  auch für unsere Schule extrem knapp -  Flughafen und Grenzen sind bereits länger geschlossen. Die Gesundheitsversorgung ist unzureichend, selbst Desinfektionsmittel fehlen in der ESMONO.

Die ESMONO war nun über längere Zeit eine der wenigen Schulen, welche den Betrieb aufrecht erhielt und den Kindern bestmöglichen Schutz und ein bisschen Normalität bot. Knapp nach Beendigung der Prüfungszeit musste nun unsere Schulleiterin heute, am 20. März 2024, den schweren Entschluss fassen, die Kinder vorzeitig in die Osterferien zu schicken. Die Gefahren für alle sind schlichtweg zu gross geworden.

Die Lage wird weiterhin genau beobachtet, wir sind in ständigem Kontakt mit der Schulleitung. Der Verein aus der Schweiz versucht so viel Hilfe wie möglich vor Ort zu erbringen, um die Kinder und Mitarbeiter der Schule mit dem Nötigsten zu versorgen.


Wir werden weiterhin über die Lage der Schule berichten. Umfassendere Informationen über die aktuelle Situation in Haiti sind am besten bei den internationalen Nachrichtenagenturen zu finden.
November 2023

Die Schule feiert!
 
Am 17. November 2023 feierten die Schülerinnen und Schüler die letzte Schlacht vor der Unabhängigkeit von Haiti. 

Ansonsten finden bereits die ersten Prüfungen statt. Aufgrund von diversen Krankheiten werden derzeit viele Kinder in der Krankenstation der Schule behandelt.

September 2023

 

Schulstart 2023/2024

 

Nach intensiven Vorbereitungen hat das neue Schuljahr 2023/2024 begonnen.

Vor dem Schulstart musste die Zufahrtsstrasse repariert werden, da es aufgrund von starken Regenfällen, grosse Risse gegeben hatte.

Auch die Inflation und viele andere Unsicherheiten machen den Lehrpersonen zu schaffen.

bottom of page